Spiele im Wald – Waldspiel: Wer erinnert sich?

Waldspaziergang mit meinestube-diy

Spiele im Wald

Diese Woche haben wir die sonnigen Tage ausgenutzt. Waren viel in der Natur unterwegs. Mal in Tierparks gewesen, auf Waldspielplätze getobt. Am Bach geplanscht und tolle Spiele im Wald gespielt.

Der Wald ist nicht nur wunderbar zum Spazieren. Mit tollen Spielideen für unterwegs wird der Waldtag zu einer richtigen Entdeckungsreise.

Für neugierige und begeisterungsfähige Kinder, gibt es draußen viel zu entdecken und zu erleben. Mit Spiele im Wald bewegen sich nicht nur die Kinder in der Natur, sondern können auch ihr Gedächtnis trainieren.

Bei dem Waldspiel: „Wer erinnert sich“ hatten meine zwei Mädels so richtigen Spaß. Die Augen der Kinder strahlten vor Freude.

Deswegen finde ich Spiele im Wald oder generell in der Natur eine tolle Sache.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was benötige ich für das Waldspiel: Wer erinnert sich?
  2. Das brauchst du für das Waldspiel.
  3. Spieleanleitung: Wer erinnert sich.
  4. Was kann man mit Kindern im Wald machen?
  5. Weitere interessante Spiele im Wald sind.
  6. Welche Materialien benötige ich für Waldspiele mit Kindern?

Was benötige ich für das Waldspiel: Wer erinnert sich?

Das Schöne ist, dass du dafür von zu Hause nicht viel mitnehmen musst. Zwei Decken oder Tücher reichen aus. Den Rest leiht ihr euch von der Natur. Achte bei den Decken, dass sie relativ einfarbig und hell sind.

Die Naturgegenstände sollten darauf gut erkennbar sein. Die Unterlage auf dem Waldboden darf auch optisch nicht verschwinden. Die Kinder sollen sich die Dinge später gut merken können. Und das funktioniert einfach besser, wenn sich farblich alles etwas abhebt.

Buchempfehlung:
Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das brauchst du für das Waldspiel:

  • 2 helle, einfarbig Tücher, Decken* oder Ähnliches
  • ein paar Naturgegenstände aus dem Wald

Spieleanleitung: Wer erinnert sich:

Das Waldspiel könnt ihr je nach Alter der Kinder auf verschiedene Weise spielen. Sucht euch ein schönes Plätzchen im Wald. Gerne auch am Waldrand und breitet dort eine Decke aus.

Manchmal gibt es Pflanzen und Früchte, die nicht gepflückt werden dürfen. In diesem Fall vor Spielbeginn darüber reden.

Variante 1 bei kleinen Kindern:

Die Kinder suchen einige Naturgegenstände und legen sie auf die Decke. Das können sein: Äste, Zapfen, Moos, Blumen, Baumrinde usw.

Spiele im Wald mit Kinder, meinestube-diy

Ganz kleine Kinder vielleicht noch nicht allzu viel sammeln lassen. Obwohl alles spielerisch gestaltet ist, kann die Konzentration später etwas nachlassen.

Nachdem die Kids genug auf die Decke gelegt haben, versammeln sie sich um diese. Sie sollen alles genau anschauen und versuchen sich zu merken. Zusammen wird die Decke umgeschlagen. So, dass von den Dingen nichts mehr zu sehen ist.

Jetzt laufen die Zwerge wieder los. Suchen genau diese Naturgestände und legen sie auf einen zweiten Tuch oder Picknick-Decke. Wenn sie meinen, sie haben alles, kann die andere Decke wieder auseinandergefaltet werden.

Jetzt geht es ans Vergleichen und schauen, ob alles richtig gesammelt wurde.

Spiele im Wald Naturspiel, meinestube-diy

Variante 2:

Hier dürfen zwei Gruppen gebildet werden. Es darf auch nur eine bestimmte Anzahl von Gegenständen gesammelt werden. Beide Gruppen können sich darüber einigen. Mit einem Stock oder mehrere Äste wird die Decke in zwei Hälften aufgeteilt.

Alle Kinder dürfen jetzt los zum Sammeln und suchen. Diese Dinge werden jeweils auf die eigene Hälfte der Unterlage gelegt. Wenn das erledigt ist, kommt der schwierige Teil. Jede Gruppe soll sich die Gegenstände der anderen Gruppe für etwa 25 Sekunden anschauen.

Die Decke wird ebenfalls zugedeckt und die Kinder suchen jetzt die betrachten Dinge. Nach ungefähr 5 Minuten soll jede Gruppe zurück an den Platz. Das eben Gesammelte soll nun neben den Gegenständen auf der Decke gelegt werden.

Jetzt darf gezählt und noch einmal verglichen werden. Und schauen, ob auch alles richtig zugeordnet wurde. Welche Gruppe hat das meiste Richtige gefunden?

Naturspiele mit Kinder, meinestube-diy

Was kann man mit Kinder im Wald machen?

Außer im Wald spazieren zu gehen und die Natur zu genießen? Das mag ich bei Sonnenschein sehr gerne. Aber meinen Kindern macht es draußen auch Spaß, wenn es etwas trister ist.

Für Waldspiele gibt es jede Menge Möglichkeiten. Allerdings habe ich bisher selbst nur wenige ausprobiert. Vieles ist eher für größere Kids geeignet. Welche Spiele im Wald möglich sind, ist auch jahreszeitabhängig.

Weitere interessante Spiele im Wald sind:

  • Tannenzapfen werfen. Das macht besonders denen Kids Spaß, die gerne mit Steinen oder Dinge schmeißen. Natürlich sollen sich die Kleinen nicht gegenseitig damit bewerfen. Lieber auf einen Baumstamm wo nichts passieren kann. Die Regeln können verschieden sein. Wer trifft am meisten oder einfach nur just for fun drauf loslegen.
  • Im Wald verstecken spielen. Achte darauf, dass das Waldstück auch begehbar ist und ungefährlich für alle ist. Ebenfalls hilfreich ist, wenn nicht nur Mami alleine mit den Zwergen unterwegs ist. Im Wald mehrere Kinder im Auge zu behalten, kann schwierig werden.
  • Baumhöhle bauen und picknicken. Das ist toll. Dafür sehr lange, dickere Äste sammeln. Diese dicht nebeneinander um und an einen Baum oder Baumstamm aufstellen. Am besten immer etwas kreuz und quer. Zur Belohnung macht es den Kids Spaß, darin zu picknicken. Eine Decke dafür nicht vergessen.
  • Naturobjekte ertasten und erraten. Mit verbundenen Augen die Gegenstände in die Hand nehmen. Fühlen und herausfinden, was es in den Fingern hält. Super für die Sinne.
  • Bilder und Figuren aus Waldmaterialien legen. Für große Kids super. Für kleine Kinder zwar noch etwas schwer. Aber Vierecke und mit viel Vorstellungskraft gelegte Tiere und Bäume gehen dennoch wunderbar. Schnecken legen mit Steinen und Zapfen klappt ebenfalls ganz toll.
  • Schatzsuchen, Schnitzeljagd, Baumsuche sind bestimmt Spielideen, die du selbst auch kennst.

Welche Materialien benötige ich für Spiele im Wald mit Kindern?

Die besten Materialien sind die, die du im Wald und Natur findest. Nur wenige Dinge benötigst du wirklich von zu Hause. Wunderbar für Naturspiele mit Kindern sind Zapfen, Blätter oder große und kleine Stöcke.

Waldgegenstände gesammelt mit meinestube-diy

Sollte ein Bach in der Nähe sein, sind Baumrinde, Stöckchen, Steine, Eichel, Blätter und Blumen ganz spaßig. Du kannst damit auch super Schiffchen bauen.

Ohne Spiele im Wald könnt ihr bei einem Spaziergang über Pflanzen, Tiere und Früchte sprechen und erzählen. Wenn dich das Thema Wald interessierst und einiges Wissen dazu auffrischen möchtest.

Auf Bmel.de – Bundesministerium für Ernährungs und Landwirtschaft, gibt s eine lehreische Waldfibel: Entdecke den Wald. Die kannst du kostenlos (zumindest aktuell noch) als PDF-Datei herunterladen.

 

Wie gefallen die Spiele im Wald? Lass es mich unbedingt wissen!

Besuch mich auch einmal auf Instagram: @meinestube.diy

 

Wenn du bei Pinterest bist, pinne gerne das Bild:

Waldspiel sammeln, meinestube-diy

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Schreibe einen Kommentar